Cookie Hinweis
PLANTYME.com benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
x



Artikelnummer: 4005240001257

Der pH Bodentest von Neudorff basiert auf einer Färbereaktion und kann ohne Vorkenntnisse in wenigen Minuten durchgeführt werden, reicht für 8 Tests

Kategorie: Gärtnerbedarf


6,50 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk

FAQ Häufige Fragen

Beschreibung

Der pH-Boden und Kalktest aus dem Hause Neudorff ist ein einfacher Bodentest zur genauen Ermittlung des Kalkbedarfs (pH-Wert) von Kulturböden. Der Bodentest basiert auf einer Färbereaktion und kann von jedermann ohne chemische Vorkenntnisse in wenigen Minuten durchgeführt werden. Der pH- Bodentest reicht für 8 Tests und gehört zu den ersten Schritten der Bodenverbesserung. Kalk neutralisiert Bodensäure und schafft damit gute Voraussetzungen für ein reges Bodenleben. Eine schwachsaure Bodenreaktion (pH 6-7) begünstigt den Stoffumsatz im Boden und verbessert damit die Pflanzenernährung. Ein Überschuss an Kalk kann jedoch die Verfügbarkeit von Phosphat und Spurenelementen für die Pflanzen mindern.

- pH-Bodentest
- reicht für 8 Tests

Messgeräte: PH Technik
Versandgewicht:0,20 Kg

Planty Tips

Die hier angegebenen EC- und pH-Werte können natürlich nur Richtwerte darstellen, es ist auf jeden Fall immer den Angaben der Dünger- und Substrathersteller Folge zu leisten.

EC-Wert
Der EC-Wert ist eine physikalische Größe, die die elektrische Leitfähigkeit eines Stoffes bezeichnet. Für die Pflanzenzucht ist er ein Indikator wieviel Nährstoffe im Gießwasser enthalten sind. Je mehr Dünger die Nährlösung enthält, desto höher auch die elektrische Leitfähigkeit. Leider ist es aber nicht ganz so einfach, da sich Düngerarten voneinander sehr unterscheiden. EC-Messgeräte können nur im Wasser gelöste Salze messen, die in mineralischen Düngern enthalten sind. Organische Dünger dagegen besitzen kaum messbare Salze, daher folgen Sie immer den Angaben der Düngerhersteller.
Pflanzen haben während Ihrer Lebensphasen unterschiedliche Bedürfnisse an Nährstoffen und gerade junge Pflanzen reagieren sehr negativ auf zu hohe Düngerbelastungen. Daher sind zum Beginn des Pflanzenzyklus EC-Werte von 0,5 bis 1,5 ausreichend. Mit zunehmendem Pflanzenalter kann der EC-Wert auf 1,5 bis 1,9 gesteigert werden. In der Blütephase haben Pflanzen einen sehr hohen Nahrungsbedarf, daher  können EC-Werte von 1,9 bis zu 2,5 erreicht werden. Zum Ende des Pflanzenzyklus, wenn der Prozess des Spülens beginnt,  wird der EC-Wert auf unter 0,5 abgesenkt.

Der EC-Wert einer Lösung verändert sich mit ihrer Temperatur. Wird der EC-Wert einer Nährlösung
bei unterschiedlichen Temperaturen gemessen, so erhalten Sie auch unterschiedliche
Ergebnisse.

Zu hohen EC-Werten kann man mit der Zugabe von normalem Leitungswasser entgegenwirken. Bei zu niedrigen EC-Werten fügt man einfach noch etwas Dünger hinzu. Vor einer Messung sollte man die neu angesetzte Nährstofflösung mindestens eine Stunde ruhen lassen. Gerade bei Hydrokulturen und beim Anbau auf Coco-Substraten ist es wichtig den EC-Wert täglich zu messen. Nur bei der Zucht auf Erde ist es nicht zwingend erforderlich, eine tägliche EC-Wert-Messung vorzunehmen.

pH-Wert+
Der pH-Wert einer Flüssigkeit gibt Auskunft darüber, ob es sich um eine Säure oder eine Base handelt.  Die pH-Wert Skala reicht von pH 0 bis 14. Ein pH-Wert 7 wird als ?neutral? bezeichnet, Werte unter 7 sind ?sauer? und Werte über 7 ?basisch?.

In der Pflanzenzucht bestimmt der pH-Wert auch die Aufnahmefähigkeit und Verfügbarkeit  von Nährstoffen, daher ist es wichtig immer einen optimalen pH-Wert zu halten. Beim Anbau auf Erde stehen manche Nährstoffe bei pH-Werten unter 5,5 oder pH-Werten über 7,0 nicht vollständig zur Verfügung, was letztendlich zu Mangelerscheinungen führen kann. Daher sind pH-Werte von 5,8 bis 6,8 für den Anbau auf Erde optimal. Beim Anbau mit Coco-Substraten hält ein pH-Wert von 5,8 bis 6,2 alle Nährstoffe bereit und beim Hydrokultur-Anbau sind pH-Werte von 5,2 bis 6,2 ideal. Bitte beachten Sie auch, dass Wasser nicht gleich Wasser ist, denn laut Trinkwasserverordnung sind pH-Werte von 6,5 bis 9,5 in Deutschland zulässig. Daher müssen Sie Ihr Leitungswasser messen, kennen und entsprechend korrigieren.

Das Korrigieren des pH-Wertes geschieht mittels ?pH-Plus? und ?pH-Minus? Regulatoren. pH Minus Regulatoren gibt es jedoch in zwei unterschiedlichen Ausführungen, einmal als 38%ige Salpetersäure für das Pflanzenwachstum und als 59%ige Phosphorsäure für die Blütephase. Bitte gehen Sie beim Korrigieren des pH-Wertes immer sehr vorsichtig vor, da es sich um ätzende Säuren handelt. Da meist nur wenige Tropfen genügen ist die Verwendung einer Pipette oder eines entsprechendes Messbechers ratsam.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: