Cookie Hinweis
PLANTYME.com benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
x



Artikelnummer: 0005400

ETI 400 Watt Vorschaltgerät. Für Natriumdampflampen (HPS) und Metallhalogendampflampen (MH) geeignet. Die preiswerte Alternative zu den teureren aber auch stromsparenden digitalen Vorschaltgeräten.

Kategorie: Vorschaltgeräte


49,95 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk

FAQ Häufige Fragen

Beschreibung

Analoge ETI-Vorschaltgeräte besitzen unter Züchtern einen guten Ruf und sind die preiswerte Alternative zu den teureren aber auch stromsparenden digitalen Vorschaltgeräten. Diese neue und überarbeitete Version des bekannten Gerätes ist mit stabilen Lüsterklemmen auf der Oberseite ausgestattet, was die Verbindung mehrerer Vorschalttransformatoren ermöglicht. Die kompakte Bauweise und das neue Design ermöglichen eine verbesserte Wärmeableitung. ETI Vorschaltgeräte werden ohne interne Kabelverbindung hergestellt, was einen Kabelbrand ausschließt. Der Kondensator befindet sich zusammen mit dem Starter in einem feuerfesten und mit Kunstharz gefüllten Gehäuse. Das integrierte Thermostat des ETI Vorschaltgerätes schaltet bei Überhitzung automatisch ab. ETI Vorschaltgeräte sind für HPS und MH Leuchtmittel geeignet.

- Für Natriumdampflampen (HPS) und Metallhalogendampflampen (MH) geeignet
- Interne Thermosicherung vermeidet Überhitzungen
 - Verbesserte Lüsterklemmen und Wärmeabfuhr
- Explosionsgeschützter Kondensator
- Vorschaltgerät ohne interne Kabelverbindung
- CE und ENEC-Industrienorm
- Kabelklemmen zur Zugentlastung

Technische Daten:

- 400 Watt Leistung
- 50 µF Kondensator
- 2.5mm² Anschlußklemme (16A - 400 Volt)
- Abgesichert mit 16 Ampere
- ca. 5 Kg Gewicht
- Kabellängen zum Leuchtmittel bei NDL bis 20m, bei MHL bis 2m


Für den Anschluss empfehlen wir Ihnen das Kabel-Kit (Artikel-Nr.: 019312). Für die Montage sollten unbedingt Kabelschuhe verwendet werden. Alternativ können Sie die Kabelenden auch verlöten, da ansonsten Brandgefahr besteht. Es sind auch Verkabelungsarbeiten am Reflektor notwendig. Nach VDE-Richtlinien darf der Anschluss von elektrischen Geräten nur von autorisierten Personen durchgeführt werden.

Beleuchtungssystem: Analog
Wattstärke: bis 400 Watt
Versandgewicht:7,00 Kg

Planty Info

Kunden Frage:
Wie heiß darf so ein Netzteil werden? 

Antwort:
Sehr heiß! So heiß, dass man es gar nicht erst anfassen kann ist normal. Genaue Angaben liegen hier leider nicht vor. Die maximale Umgebungstemperatur liegt ca. bei 30°C. Bei lauten Brumm-Geräuschen sollte die Start Einheit gewechselt werden, ca. nach 2-4 Jahren Dauerbetrieb.


Bitte beachten Sie auch unsere Beleuchtungs- und Komplettsets, die meist ein Vorschaltgerät beinhalten. Profitieren Sie nicht nur von der optimalen Zusammenstellung eines PLANTY-Sets, sondern natürlich auch von einem lohnenden Preisvorteil.

Natriumdampflampen (NDL) sind durch ihren speziellen gelb-rot Farbbereich besonders für die Frucht- und Blütephase Ihrer Pflanzen geeignet und sollten nach ca. 6.000 - 7.000 Betriebsstunden gewechselt werden. Metallhalogenlampen (MHL) besitzen ein sehr bläuliches Licht und sind für die vegetative Wachstumsphase von Pflanzen optimiert. MHL-Leuchtmittel erzeugen mehr Wärme als NDL-Lampen  und sollten schon nach 5.000 - 6.000 Stunden gewechselt werden.  Subjektiv sollte man meinen, dass die Lebensdauer beider Leuchtmittel über die angegeben Richtwerte hinausgeht, doch erleiden beide Leuchtmittel  gegen Ende Ihrer Lebenszeit einen messbaren Lumenabfall, bei gleichzeitiger erhöhter Stromaufnahme, was natürlich sehr unwirtschaftlich ist.

Beide Leuchtmittel müssen mit einem Vorschaltgerät (VSG) gestartet werden und dürfen nicht direkt an das Stromnetz angeschlossen werden. Vorschaltgeräte besitzen einen speziellen Startmechanismus und eine Drosselspule, die für eine konstante Stromversorgung sorgen. Vorschaltgeräte benötigen eine ausreichend dimensionierte Sicherung und eine funktionierende Erdung.

NDL- und MHL-Lampen können sich sehr stark erhitzen und sollten niemals mit bloßen Händen angegriffen werden, da Fingerabdrücke zu Glasspannungen und letztendlich zum Zerspringen des Leuchtmittels  führen kann. Vor einem Neustart sollte das Leuchtmittel  immer gut abkühlen.  Natürlich erzeugen stärkere Watt-Leistungen auch höhere Temperaturen.  Dadurch sollte der Abstand von Leuchtmittel zu den Pflanzen bei Watt-Leistungen von 400 - 600 Watt mindestens 40 - 60 cm betragen. Bei schwächeren Systemen genügen  20 - 40  cm von Birne zu den Pflanzenspitzen.  Zu hohen Temperaturen in der Anbauumgebung kann man mit einer Cool Tube entgegenwirken.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: